Nachrichten

LGW Kabine: ver.di fordert Sicherheit für die Arbeitsplätze

LGW Kabine: ver.di fordert Sicherheit für die Arbeitsplätze

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

es kursieren derzeit viele Gerüchte in der LGW und um die Zukunft der LGW. Ausgangspunkt dafür sind zum einen die Berichte über die Abwerbung von Dash-Piloten zu Eurowings und der Wechsel in der Geschäftsführung Anfang August.

Wir beteiligen uns nicht gerne an den üblichen Spekulationen, oft führen diese zu unnötiger Verunsicherung, was wir in einer früheren Info auch schon kritisiert haben. Doch die Hinweise verdichten sich und wir teilen die Sorgen vieler Kolleginnen und Kollegen um unsere Zukunft in der LGW und in der Eurowingsgruppe.

Fast genau ein Jahr nach der Insolvenz der Air Berlin herrscht wieder oder immer noch große Unsicherheit über die Zukunft unserer Arbeitsplätze. Das ist unerträglich und unzumutbar.

Deshalb haben wir die Geschäftsführung und die Eurowingsgruppe aufgefordert, Klarheit zu schaffen. Wir fordern einen Tarifvertrag Zukunftssicherung, der uns allen die Sicherheit geben soll, dass auch bei einem möglichen Arbeitsplatzabbau eine Weiterbeschäftigung in der Gruppe und im Konzern garantiert ist.

Da wir in engem Austausch stehen mit den anderen Tarifkommissionen der Wingsgruppe, haben wir in diesem Punkt auch schon handfeste Unterstützung durch die ver.di-Kolleginnen und Kollegen der Eurowings Kabine. Die dortige Tarifkommission unterstütz uns und wir stehen in engem Austausch über unsere jeweiligen Verhandlungen.

Und: die anderen Tarifthemen drängen weiter! Zurzeit kommen viele von uns nicht über die 50-Blockstunden-Grenze und das bedeutet massive finanzielle Einbußen. Auch das Thema steht weiter auf unserer Forderungsliste ganz oben.

Wir wollen unsere Zukunft sicher und gerecht gestalten! Das geht nur, wenn wir zusammenstehen! Deshalb: Jetzt Mitglied werden: www.darum.verdi.de

Viele Grüße,

Eure ver.di Tarifkommission LGW Kabine