Nachrichten

Unterschriften aus dem ganzen Konzern gegen den Verkauf übergeben

Unterschriften aus dem ganzen Konzern gegen den Verkauf übergeben

Einstieg in Verhandlungen über die Zukunft von uns 7.000 LSG Beschäftigten


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

heute haben wir dem Vorstand über 14.000 Unterschriften aus dem ganzen Lufthansa Konzern gegen den Verkauf der LSG übergeben. Dr. Kayser, Mitglied des Lufthansa Vorstands und Vorsitzender des LSG Aufsichtsrats wurden die Unterschriften überreicht mit einem Feuerlöscher. Das Motto der Protestaktion. „Löschen Sie das Feuer, Carsten Spohr“. Betriebsratsmitglieder und Mitglieder der ver.di Tarifkommissionen der LH Cargo, der LH Technik, der LH AG Boden, der LH Systems, von Fraport und von WISAG, haben in deutlichen Reden ihre Unterstützung ausgedrückt. Einig sind sich alle: „LSG not4 sale - Heute wir, morgen ihr“. Denn der Verkauf der LSG wird nur der Anfang sein. Wenn wir die LH Familie erhalten wollen, müssen wir zusammenstehen!

Einstieg in Verhandlungen

Wir sind danach in konstruktive Verhandlungen mit dem Arbeitgeber eingestiegen.

Dabei haben wir erneut unsere Forderungen unterstrichen:

  • Kein Verkauf der LSG!
  • Wenn schon verkauft wird, dann wollen wir eine “best owner” Vereinbarung mit dem Vorstand der LH abschließen VOR dem Verkauf der LSG.

Das bedeutet, dass die Lufthansa mit ver.di und dem Konzernbetriebsrat (KBR) der LSG in einem Vertrag vereinbaren, dass ein Verkauf nur stattfinden darf, wenn der Käufer sich tarifvertraglich verpflichtet, alle Arbeitsplätze zu schützen, alle Sozialstandards weiterhin zu gewähren und dass alle Mitbestimmungsregeln weiterhin gelten (Betriebsräte, Betriebsvereinbarungen etc.).


Besser wäre es allerdings, wenn die Lufthansa auch zukünftig die Mehrheit an der LSG beibehält.

Die Lufthansa würde dann weiterhin in der Hauptverantwortung der LSG bleiben. Der gelbe Ausweis und die Tarifbindung wären gerettet!


Reaktion des Arbeitgebers

 
Die Lufthansa hat uns aber heute ihre bisherigen Überlegungen zum Verkauf vorgestellt. Sie hat klar gesagt: Sie verkauft die LSG. Wie genau ist offen. Erst im September wird sie entscheiden, wer die LSG kaufen wird.

Wir sind also noch weit von einer Einigung über die Absicherung unserer Zukunft entfernt. Viele Fragen sind offengeblieben. Hier bleiben wir dran!

Einig sind wir uns heute jedoch mit dem Arbeitgeber geworden: Wir verhandeln in den nächsten Wochen jetzt zügig ein Maßnahmenpaket für die Beschäftigten. Dafür haben wir für September weitere Termine vereinbart. ver.dis Ziel dabei war, ist und bleibt die Existenzsicherung aller Beschäftigten der LSG. Der Vorstand hat uns heute zugesagt: Vor Mitte September fällt die Lufthansa keine Entscheidung über den Käufer. Und der Vorstand hat von sich selber vorgeschlagen, u. a. über die Sicherung und Zukunft der Altersvorsorge zu verhandeln. Das ist ein erster, guter Schritt. 


Wie geht es jetzt weiter?

 
Wir bleiben am Ball!

Wir vernetzen uns weiterhin international.


Die nächsten Termine

  • 22.08. | ver.di Vertrauensleutetreffen Frankfurt ZD/ZE

  • 28.08. | Treffen des ver.di Koordinierungskreises. Planung der nächsten Schritte

  • 02.09. | Zweite Verhandlungsrunde mit LH Vorstand zur best owner Vereinbarung

  • 03.09. | deutschlandweite Betriebsversammlungen an allen LSG Standorten

  • 03.09. | ver.di Vertrauensleutetreffen München

  • 5.09. | Internationaler Treffen der LSG Beschäftigten in Frankfurt, organisiert von ver.di und unserer Dachorganisation “Internationale Transportarbeiter- Föderation” (ITF)

  • 6.09 | Internationales Treffen der LSG Beschäftigten in London, Treffen mit Politiker/innen des Englischen Parlaments

  • 12.09 | Dritte Verhandlungsrunde mit LH Vorstand zur best owner Vereinbarung

  • 17. 09 | Vierte Verhandlungsrunde mit LH Vorstand zur best owner Vereinbarung

 

Wir brauchen eine starke LSG-Belegschaft, die weiterhin zusammensteht. Gewerkschaft sind die, die sich für ihre Interessen einsetzen.

Gewerkschaft, das sind ArbeitnehmerInnen, die für sich kämpfen. Gewerkschaft ist Stärke!

Dein ver.di-LSG-Koordinierungskreis (ver.di-Geschäftsfeldtarifkommission und ver.di-Vertrauensleute-SprecherInnen)

Frankfurt, 19.August 2019