Nachrichten

WISAG kündigt Manteltarifvertrag in FRA

WISAG kündigt Manteltarifvertrag in FRA

Frankfurter Flughafen, 18. Dezember 2019

Die Geschäftsführung der WISAG hat unseren Manteltarifvertrag zum 31. 12. 2019 gekündigt.

Was bedeutet das:

  • Alle, die bis zum 31. 12.2019 ver.di Mitglied werden fallen auch ab dem 1. Januar 2020 unter den Manteltarifvertrag. Das bedeutet: es ändert sich erstmal nichts, bis ein neuer Tarifvertrag vereinbart wird.
  • Einen Rechtsanspruch auf den Tarifvertrag haben NUR ver.di Mitglieder.


Wie geht es jetzt weiter?

Wir werden am Montag, den 6. Januar 2020 in Tarifverhandlungen einsteigen.

Unsere Forderung:

  • Weiterführung der bisherigen Praxis (betrieblichen Übung) und Aufnahme in den MTV: reale wöchentliche Arbeitszeit 37,5 Stunden bei monatlicher Bruttolohnberechnung, ausgehend von 40 Arbeitsstunden wöchentlich
  • Wir wollen 245 Euro brutto pro Monat Erhöhung als Festbetrag auf das Grundgehalt
  • Finanzielle Verbesserung der Passagekräfte, die mehr als zwei Systeme beherrschen
  • Erhöhung der Zuschläge
  • ERHALT ALLER MANTELREGELUNGEN
  • Laufzeit: 1.1.2020 bis 31.08.2020

Die Forderungen des Arbeitgebers:

  • Urlaubsgeld + 13 Monatsgehalt entfällt als Sonderzahlung und wird integriert in die Entgelttabellenstruktur
  • Reduzierung der Entgeltstufen von 8 auf 3 Stück Stufen bei Stundenlohnerhöhung. Dafür jedoch:
  • Verlängerung der Stufenlaufzeiten
  • Reale Umsetzung der wöchentlichen Arbeitszeit von 40