Nachrichten

2. Verhandlungsrunde zwischen ver.di und ZDS

Tarifrunde Seehäfen 2021:

2. Verhandlungsrunde zwischen ver.di und ZDS

Angebot der Arbeitgeber ist eine Provokation


Am Mittwoch, den 12.05.2021, hat die zweite Verhandlungsrunde zur diesjährigen Lohnrunde zwischen der Verhandlungskommission der BTK Seehäfen und dem Arbeitgeberverband ZDS in Bremen stattgefunden.

Die Arbeitgeber haben ein 1. Angebot bei 24 Monaten Laufzeit unterbreitet:

  • zum 01.06.2021 > € 450,- Corona-Beihilfe (Einmalzahlung)
  • zum 01.01.2022 > € 350,- Corona-Beihilfe (Einmalzahlung)
  • ab 01.06.2022 > 1,6% tabellarische Lohnerhöhung
  • ab 01.01.2023 > Erhöhung des Urlaubsgeldes um € 100,-

Dieses Angebot ist ein Schlag ins Gesicht für jede Hafenarbeiterin und jeden Hafenarbeiter. Das Angebot ist eine Provokation; keine unserer Forderungen wurde auch nur im Ansatz erfüllt. Nach eurem Einsatz während der Pandemie und der Lohnzurückhaltung im letzten Jahr zeigen die Arbeitgeber was für sie "Wertschätzung" tatsächlich heißt.
Wir haben momentan eine Preissteigerung von 2% mit steigender Tendenz. Dieses Arbeitgeberangebot führt zu sinkenden Reallöhnen anstatt zu einer Lohnerhöhung. Diese Provokation der Arbeitgeberseite hat eine neue Qualität erreicht, die einer entschiedenen Antwort der Belegschaften bedarf.

Jetzt brauchen wir euren Druck und eure Unterstützung, um für euch ein gutes Ergebnis erzielen zu können.
Wir erwarten in der nächsten Verhandlungsrunde in der kommenden Woche ein verhandlungsfähiges Angebot der Arbeitgeberseite, welches eure Leistung für die Unternehmen widerspiegelt.

Mit kollegialen Grüßen Für die BTK

Eure Verhandlungskommission

Achtung!
Am Wochenende und den Feiertagen scheint die Sonne und eure Familien freuen sich über eure Anwesenheit.