Nachrichten

Tarifinfo LGW Kabine: Wir stehen zusammen!

Tarifinfo LGW Kabine: Wir stehen zusammen!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

zunächst möchten wir uns bei euch bedanken für die zahlreichen Rückmeldungen auf unseren Aufruf zur Aktualisierung eurer Mitgliedsdaten. Im Fall des Falles können wir euch umgehend über anstehenden Aktionen informieren. Wir werden euch dazu nochmals detaillierter informieren.

Doch heute ein Blick auf die aktuelle Tarifsituation. In unserer Verhandlung am 31.8. hatte die GF erklärt, dass sie nicht bereit sei, Tarifverträge für die Kabine abzuschließen - mit keiner Gewerkschaft. Sie bietet Gespräche an, will sich aber zu nichts verpflichten. Daraufhin haben wir unsere Streikvorbereitungen gestartet und uns erreichte schon nach wenigen Tagen das Angebot neuer Verhandlungstermine.

So haben wir uns am Donnerstag (13.9.) am Frankfurter Flughafen mit der GF getroffen, um Möglichkeiten für eine Einigung auszuloten. Wir haben nochmals deutlich gemacht, um welche Themen es uns geht:

Wir fordern

  • für alle Beschäftigten eine Beschäftigungsgarantie. Wenn die GF öffentlich erklärt, es werde niemand entlassen, dann kann sie es der Kabine auch in einem Tarifvertrag garantieren.
  • Klare Bedingungen für den Wechsel von Stationen und AOC: Keine neuen Bewerbungen, keine neue Probezeit und finanzielle Unterstützung bei Stationswechsel.
  • Einen Vergütungstarifvertrag für die Kabine und Erhöhung der Vergütung. Bisher hat es noch keine einzige Erhöhung gegeben. Bei steigenden Preisen und Mieten steht uns also immer weniger Geld zur Verfügung.

Die Geschäftsführung hat angeboten, die Themen bis Mitte Dezember in unverbindlichen Gesprächen zu besprechen. Wir haben dagegen gefordert, dass es bis zum 15.Oktober verbindliche Regelungen geben muss.

Warme Worte und mündliche Versprechen helfen uns nicht weiter. Es geht um unsere Arbeitsplätze und unsere Gehälter, von denen wir leben müssen.
Wir können es uns nicht erlauben, dass es später heißt „Was stört mich mein Geschwätz von gestern!“

Wir wollen schnell zu einer guten Lösung kommen. Deshalb haben wir uns zu einem Spitzengespräch am kommenden Freitag verabredet. An diesem Gespräch werden auch Verantwortliche aus der Eurowingsgruppe teilnehmen. Der richtige Rahmen also, um Fragen von Wechsel und Übergang anzugehen.

Gleichzeitig haben wir an GF und UFO den Vorschlag gerichtet, dass wir uns auf eine gemeinsame Erklärung zu den Verhandlungen einigen. Ein erster Vorschlag liegt vor, dieser soll nach dem Spitzengespräch überarbeitet werden und euch zugehen.

Die Verhandlungen gehen jetzt also in die entscheidende Phase und wir werden euch über den Verlauf der Gespräche am Freitag informieren.

Jetzt Mitglied werden: www.darum.verdi.de

Eure ver.di Tarifkommission LGW Kabine