Nachrichten

Fraport-Unternehmen Fracares: jetzt bleibt nur der Klageweg! …

Fraport-Unternehmen Fracares: jetzt bleibt nur der Klageweg!

Arbeitgeber ist nicht bereit, „Service Agent“ und „Service Professional“ besser zu bezahlen.
Liebe Kollegin, lieber Kollege bei FraCareS,

wie Ihr wisst, gibt es schon seit längerer Zeit Streit zwischen ver.di und dem Arbeitgeber FraCareS. Dabei geht es um die korrekte Bezahlung der Kolleginnen und Kollegen mit den Tätigkeiten „Service Agent“ und „Service Professional“ nach dem Tarifvertrag TVöD-V. Weil der Tarifvertrag noch bundesweit gilt, können wir in dieser Frage nicht streiken.

Auch der ver.di-Betriebsrat FraCareS stimmt seit 2016 bei Neueinstellungen den Eingruppierungen nicht zu. Seit 2016 zwingt der Betriebsrat vor dem Arbeitsgericht Frankfurt den Arbeitgeber, die Zustimmung des Betriebsrats zu ersetzen. 2017 hat der Betriebsrat vor Gericht gewonnen bei der Eingruppierung der Service Agenten, FraCareS ist aber in Berufung gegangen und wir warten auf die Entscheidung vor dem Landesarbeitsgericht. Diese Entscheidung wird im Laufe des Jahres 2019 fallen.

Der Betriebsrat bietet jedoch an, den Eingruppierungen zuzustimmen und auf eine rückwirkende Erhöhung und gerichtliche Auseinandersetzungen zu verzichten. Wenn der Arbeitgeber bereit ist, zum 01.01.2020 die „Service Agenten“ in der EG 3 und die „Service Professional“ in der EG 4 einzugruppieren. Damit könnte der Arbeitgeber immer noch nach unsere Schätzung 4 bis 5 Millionen sparen. ver.di unterstützt den Betriebsrat in diesem Kompromissvorschlag.
Lange haben die Gewerkschaft ver.di und Euer FraCareS-Betriebsrat gemeinsam versucht, eine solche Kompromiss-Einigung am Verhandlungstisch zu erreichen.

Dieser Versuch ist nun gescheitert. Der Arbeitgeber ist nicht bereit, die Kolleginnen und Kollegen besser zu bezahlen. Es bleibt uns leider nur der Klageweg.Diesen Weg müssen wir jetzt gemeinsam anpacken.

ver.di wird diese Klagen unterstützen und Rechtschutz gewähren!

Bis der Arbeitgeber das Kompromissangebot vom Betriebsrat akzeptiert, unterstützt ver.di den Betriebsrat darin, weiterhin die Eingruppierungen abzulehnen. Außerdem hält der Betriebsrat richtigerweise an seiner Klage vor dem Arbeitsgericht fest.
Zusätzlich wird sich ver.di für ein Musterklage-Verfahren mit dem Arbeitgeber einsetzen. Au ver.di, zusammen mit allen
aktiven Mitgliedern alle weiteren Mittel, auch die politischen ausschöpfen.
Damit gute Arbeit auch gut bezahlt wird. Nur so können wir es schaffen, für die Kolleginnen und Kollegen
eine gerechte Bezahlung zu erreichen.

Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.

 


Jetzt geht es darum, mehr Leute zu werden, damit wir stark genug sind.

Wenn wir viele sind, haben wir eine Chance, Schritt für Schritt unsere Forderung durchzusetzen.

Deine Probleme sind auch unsere Probleme.

Die Gewerkschaft ver.di FraCareS ist jeder einzelne von uns.

Gemeinschaft stärkt uns und macht uns handlungsfähig.

www.verdi-airport.de