Nachrichten

Einladung: Politikdialog Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende …

Einladung: Politikdialog Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende

Das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende hat sich der Frage nach einer sozial gerechten und ökologischen Mobilitätswende aus einer neuen – gemeinsamen – Perspektive gewidmet. NABU, IG Metall, DBG, Ver.di, SovD, VdK, AWO, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), BUND und VCD zeigen in ihrer Arbeit gemeinsam auf, dass Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit sich nicht ausschließen. Im Gegenteil: Sie ergänzen und bedingen sich sogar. Eine klug gestaltete Mobilitätswende kann verträglicher und sozial gerecht sein. Dafür braucht es klare politische Entscheidungen für Klimaschutz, für soziale Gerechtigkeit und für eine gerechte Transformation.

Immer wieder wird in öffentlichen Debatten die Vermutung geäußert, eine Mobilitätswende würde negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung haben und die individuelle Freiheit einschränken. Einer näheren Betrachtung hält diese Annahme nicht stand. Die Ergebnisse des Bündnisses Sozialverträgliche Mobilitätswende sind eindeutig: Gemeinsam schaffen wir eine sozial und ökologisch gerechte Transformation des Mobilitätssystems.

Am Donnerstag, den 2. September, von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, geben wir der Politik die Möglichkeit, ihre Visionen für eine sozial gerechte Mobilitätswende mit uns und dem Publikum zu diskutieren. Dazu laden wir euch ganz herzlich ein!

Mit dabei sein werden: Sören Bartol (SPD), Anton Hofreiter (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Lukas Köhler (FDP) und Amira Mohamed Ali (DIE LINKE). Die CDU/CSU ist ebenfalls angefragt. Das Bündnis wird vertreten durch Christine Behle (ver.di), Kai Bliesener (IG Metall), Michael Groß (Präsident AWO) und Kerstin Haarmann (VCD).

Der Politikdialog findet digital statt. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 26. August 2021 unter www.nabu.de/buendnis-mobilitaetswende.


Was: Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende im Dialog mit der Politik – Wie wir unser Mobilitätssystem sozial gerecht transformieren

Wann: 2. September 2021 | 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Wo: Online (Den Zugangslink erhaltet ihr, nach vorheriger Anmeldung, wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail.)

Das gemeinsame Papier hier zum Download bereit.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Nikolas von Wysiecki, NABU-Referent Verkehrspolitik (Nikolas.vonWysiecki@NABU.de).

Die Arbeit des Bündnisses wird gefördert und unterstützt durch die Stiftung Mercator.