Nachrichten

Der neue VTV ist endlich da!

Der neue VTV ist endlich da!

UFO-Verschlechterungen abgewendet - Stufensprung und mehr Gehalt vereinbart!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

es ist geschafft! Nach drei Verhandlungsrunden mit der neuen Geschäftsführung haben wir einen ersten Vergütungstarifvertrag für die LGW Kabine erreicht!

Der Tarifvertrag bringt für uns alle wesentliche Verbesserungen und ist auch ein deutliches Bekenntnis der Geschäftsführung zur Sozialpartnerschaft und zu einer soliden Perspektive der LGW Kabine in der Zeitfrachtgruppe.

Die Verschlechterungen, die der UFO e.V. in seinem Fake-Tarifvertrag festschreiben wollte, sind damit allesamt vom Tisch und die Unsicherheit über unsere Arbeitsbedingungen hat damit ein Ende!

Der Tarifvertrag gilt rückwirkend ab dem 1. Juli und wir haben eine Lösung für die SCCM- Pauschale gefunden.

Doch hier die wesentlichen Punkte im Einzelnen:

 
SCCM-Pauschale
In Zukunft erhalten wir wieder für jeden Einsatztag als SCCM die 35€-Pauschale. Diese wird in Zukunft aber anders ausgezahlt. Es gibt eine monatliche Pauschale, diese beträgt 2019 350 Euro und ab 2020 400 Euro. Daneben gibt es ab dem 11. Einsatztag als SCCM, wie gewohnt die 35€. Alle drei Monate wird nach den tatsächlichen Einsätzen abgerechnet und die 35€ Pauschale ausgezahlt! Das heißt, uns geht kein SCCM-Einsatztag verloren und wir haben jeden Monat – auch bei wenigen Einsätzen – ein höheres garantiertes Gehalt. Die Monatspauschale und die Einsatztage werden bei Teilzeit angepasst.

Gehaltsstufensprung
Zum 1. November 2019 erhalten alle Kabinenkolleg/innen einen Stufensprung! Die Wartezeit beginnt dann aber nicht von neuem. Unsere Verweildauer in der bisherigen Stufe wird angerechnet. Ausgenommen sind die beiden Endstufen (CCM=F, SCCM=J).

Erhöhung des Grundgehalts
Der Arbeitgeber zahlt nun monatlich garantiert 62 Blockstunden á 10 Euro. Das bedeutet, unser garantiertes Grundgehalt erhöht sich gegenüber dem Arbeitsvertrag ab dem 1.7.19 um 620 Euro monatlich! Die Zahlungen der 500 Euro bisher waren freiwillige Zahlungen, jetzt besteht ein tariflicher Anspruch für ver.di-Mitglieder! Bei Teilzeit passt sich der Betrag entsprechend an.

Mehrflugstundenvergütung
Wir konnten uns mit dem Arbeitgeber auf ein umfassendes neues System der Mehrflugstundenvergütung einigen, dabei steigt die Vergütung der Blockstunde wie folgt:

  • von 62,01 bis 72 BH: 15 Euro
  • von 72,01 bis 82 BH: 20 Euro
  • ab 82,01 BH: 25 Euro

Bei Teilzeit verringert sich die Auslösegrenze entsprechend, so dass sichergestellt ist, dass Teilzeitler nicht benachteiligt werden!

Daneben konnten wir weitere Verbesserungen vereinbaren, von denen wir einige hier kurz vorstellen: 4 BS Gutschrift für jeden SBY-Dienst; Fliegen aus dem OFF 250€, aus dem Urlaub 350 €; Einführung einer betrieblichen Altersversorgung! Sobald der Tarifvertrag ausformuliert ist, werden wir Ihn euch mit allen Regelungen zukommen lassen.

Die Tarifkommission hat dem Tarifergebnis zugestimmt. Es steht noch unter einer Widerrufsfrist bis zum 30.8.19, bis dahin können beide Parteien von der Einigung zurücktreten. Danach gilt der Tarifvertrag aber verbindlich für alle ver.di-Mitglieder!

Mit dem Tarifabschluss haben wir endliche Sicherheit für alle ver.di-Mitglieder in der LGW Kabine erreicht! Denn nur ver.di- Mitglieder haben ein Recht auf die tariflichen Leistungen!

Deshalb jetzt Mitglied werden: www.darum.verdi.de und sich die Verbesserungen aus dem Tarifabschluss sichern!

Eure ver.di Tarifkommission LGW Kabine