Nachrichten

Gute Arbeit für gutes Geld bei der Bremer Flughafentochter BAS

Gute Arbeit für gutes Geld bei der Bremer Flughafentochter BAS

Tarifverhandlungen bei der BAS haben begonnen: Schwieriger Start

Bremen, 09. 03.2019

Die Verhandlungen zum neuen Entgelttarifvertrag bei der BAS haben am Mittwoch begonnen und wurden Donnerstag fortgesetzt.

Wir haben zu Beginn unsere Forderungen dargestellt und begründet.

Unsere Forderungen sind:

  • Zusammenfassung der EG 1 (Gebäudereinigung) und 2 (Flugzeuginnenreinigung)
  • Entlohnung dieser neuen EG 1 analog Mindestlohn/ Gebäude ArbbV
  • Einführung von einer Erschwernis- und Schmutzzulage, sowie einer Zulage für Hygiene, Gefahr- und Gefahrenstoffe.
  • Für die neuen EG 1 und 2: Übernahme des Tarifergebnisses vom 24. Januar 2019 aus den Tarifverhandlungen zwischen ver.di und dem Bdls für Beschäftigte, die nach dem § 589 tätig sind.
  • Erhöhung des Stundenlohns für den Bereich Parkkasse auf 11,80 Euro im ersten und zweiten Beschäftigungsjahr bzw. 12,50 Euro.
  • Zwei zusätzliche bezahlte Urlaubstage für ver.di Mitglieder.
  • Beschäftigte sind im Falle von Urlaub, Krankheit, etc. mit 9 Stunden pro Schicht zu bewerten.
  • Laufzeit 12 Monate (bis 29.2.2020)

Die Arbeitgeberseite hat die Forderungen als unvernünftig bezeichnet.

Am Ende des 2. Verhandlungstages legte die Arbeitgeberseite dann schließlich doch noch ein erstes Angebot vor.
Dieses ist aber aus unserer Sicht völlig unzureichend und erfordert dringende weitreichende Verbesserungen.

Wir erwarten daher ein verhandlungsfähiges Angebot zum nächsten Verhandlungstermin.
Der nächste Termin findet statt am

1. April 2019

Wir werden euch wie gewohnt informieren und auf dem Laufenden halten.

Gewerkschaft heißt, gemeinsam zu handeln. Gemeinschaft stärkt uns und macht uns handlungsfähig.

Nur, wenn wir viele sind, haben wir eine Chance, Schritt für Schritt unsere Forderung durchzusetzen. 

Denn: Die Gewerkschaft ver.di bei der BAS ist jeder einzelne von uns. 

BAS-Tarifkommission