Flughäfen

Situation bei Acciona Frankfurt

Situation bei Acciona Frankfurt

Der zweite Abfertiger am Flughafen Frankfurt ist seit 2001 die Firma Acciona Airport Services GmbH.

Aktuell sind bei Acciona in Frankfurt ca. 900 Mitarbeiter in den Bereichen: Flugzeugabfertigung (Rampe), Check-In und Top-Kunden-Service der Lufthansa direkt beschäftigt. Hiervon sind ca. 10% befristet beschäftigt. Dazu kommen noch ca. 200 LeiharbeitnehmerInnen.

Acciona ist ein Mitbestimmtes Unternehmen und wird von seit Beginn an ver.di tarifiert. Es besteht ein 15-köpfiges Betriebsratsgremium und eine 11-köpfige ver.di-Tarifkommission, in der alle Unternehmensbereiche repräsentiert sind. In der letzten Vergütungsrunde 2015 konnten die ver.di-Mitglieder und Beschäftigte bei Acciona unter anderem eine Lohnsteigerung (ab 1.1.15 60€ Sockelbetrag als soziale Komponente, sowie gleichzeitige Tabellenerhöhung um 2,5%; ab 1.1.16 eine weiter Erhöhung von 2,0%) und eine Umverteilung einer Anwesenheitsprämie in das jährliche Urlaubsgeld mit einem starken Warnstreik erreichen (1000€ pro Jahr und Beschäftigten werden umverteilt).

Aktuelle Themen

  • Konzession wird evtl. neu ausgeschrieben

  • Befristungen und Leiharbeit

  • Arbeits- und Gesundheitsschutz: Die Beschäftigten arbeiten überwiegend im Schichtdienst. Der überwiegende Teil der Mitarbeiter ist im Bereich der Flugzeugabfertigung auf dem Vorfeld tätig. Diese Arbeiten sind harte und schwere körperliche Arbeit. Es müssen schwere Koffer in die Flugzeuge gewuchtet werden. Dies geschieht meist in einer gebückten Haltung. Ferner sind die Beschäftigten auf dem Vorfeld einer starken Feinstaubbelastung und den schwankenden Witterungsbedingungen ausgesetzt. Im Sommer ist es extrem heiß auf dem asphaltierten Vorfeld und im Winter weht ein eisiger Wind über die freie Fläche.