Eurowings

Tarifkommission Eurowings Kabine

Tarifkommission Eurowings Kabine

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir stehen zurzeit in Verhandlungen zu zahlreichen Themen und am 14.2.2017 hatten wir einen weiteren Verhandlungstermin, den wir allerdings nach wenigen Stunden abbrechen mussten.


Warum?

Seit Monaten versuchen wir in einem schwierigen Prozess bei Mantel, Teilzeit, Vergütung und weiteren Themen zu einheitlichen Regelungen zwischen verdi, UFO und EW zu gelangen. Dieser Prozess ist nun jäh unterbrochen worden. Denn wie schon öfter in der Vergangenheit hat die UFO sich wiedermal aus der Verantwortung gestohlen und eine Schiedsstelle angerufen. Anstatt zu verhandeln und zu versuchen, das Beste für die Kabine rauszuholen, soll nun ein Schiedsrichter über die tariflichen Bedingungen der Eurowings entscheiden.

 

Das geht gar nicht!

Noch schlimmer: anscheinend sind sich Arbeitgeber und UFO nicht im Klaren darüber, was in der Schiedsstelle entschieden werden soll. Zumindest haben wir sehr unterschiedliche Aussagen von beiden Seiten.

Wir werden das Heft des Handelns nicht aus der Hand geben und weiter für unsere Forderungen verhandeln und Druck machen!

Den geplatzten Verhandlungstermin haben wir genutzt, um erneut auf eine Lösung für die vielen Kolleg/innen zu drängen, die nach ihrer Elternzeit und/oder Mutterschutz bei der airberlin nun nicht ready entry einsteigen können. Sie erhielten Absagen oder wurden von den Castings gleich wieder nach Hause geschickt, weil sie in der Zwischenzeit ihr Rating verloren hatten. Erst vor zwei Wochen hat die GF den Kolleg/innen den Einstieg ermöglicht. Allerdings gibt es nun z.B. in DUS keine Stellen mehr. Das hier Mütter und frischgebackene Eltern auf der Strecke bleiben, können wir nicht akzeptieren. Wir fordern eine schnelle und angemessene Lösung von der Geschäftsführung.

Wir halten euch auf dem Laufenden! Mitglied werden lohnt sich!

Eure ver.di-Tarifkommission Eurowings Kabine

Carola Werner, Christina Klein, Diana Diszeratis, Monika Ritz, Markus Laaks, Robert Hengster (ver.di), Volker Nüsse (ver.di)