Wahlvorschlag 1 - ordentlich

Dennis Dacke AR Motiv
© Dennis Dacke

Wahlvorschlag 1 - Ersatz

Bild von Marvin zur AR Wahl 2020
© Dennis Dacke

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Zur Aufsichtsratswahl der CLH 2020 möchte ich mich heute bei Euch vorstellen. Mein Name ist Dennis Dacke, ich bin Gewerkschaftssekretär bei ver.di und leite seit Ende 2019 das Projekt Aircrew Alliance, welches als Spezialabteilung in ver.di gebildet wurde, um unabhängig in der größten Dienstleistungsgewerkschaft der Welt Eure Interessen gestalten zu können. Die Arbeitsbedingungen der Zukunft in Kabine und Cockpit werden sich verändern. Darauf müssen wir vorbereitet sein und den Prozess gestalten. Das Credo ist hier: We create unity out of diversity. And unity is strength!

Ich möchte mit meinem Kollegen Marvin Reschinsky für Euch in der CityLine das Gesamtbild der Beschäftigteninteressen abbilden und gemeinsam mit Euch, und der Stärke einer Luftverkehrsgewerkschaft das Ramp-Up und die Zukunft der CLH gestalten.
Ursprünglich komme ich aus dem Arcandor Konzern, und habe dort über viele Jahre gearbeitet. Dort habe ich auch meinen Weg in die gewerkschaftliche und betriebliche Interessensvertretungsarbeit begonnen. Für ver.di arbeite ich im Hauptberuf seit 2012. Neben einem Schwerpunkt auf politischer und Lobbyarbeit hatte ich einen weiteren Schwerpunkt in der Weiterbildung betrieblicher Interessensvertretungen.

Ihr setzt mit eurer Stimme für unseren Wahlvorschlag 1 „Stark für alle – ver.di und Aircrew Alliance“ ein Zeichen für eine Arbeitnehmervertretung in der CLH, die ein klares Bild für alle Beschäftigtengruppen vertritt. Egal ob fliegend in Cockpit oder Kabine oder am Boden in Verwaltung und Technik. Marvin und ich stehen für Euch ein.

Ihr habt noch Fragen an mich? Dann meldet euch gerne unter 0171-3009154 oder dennis@aircrewalliance.com

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gerne möchte ich mich als Kandidat zur anstehenden Aufsichtsratswahl der Lufthansa CityLine bei euch vorstellen. Ich bin Marvin Reschinsky, ver.di Gewerkschaftssekretär und bei ver.di unter anderem für die gesamte Eurowings Gruppe (Kabine, Boden, Technik, Cockpit) zuständig. Vor ver.di war ich für TUIfly am Boden tätig und habe mich dort in der betrieblichen Mitbestimmung als auch in der Gewerkschafts- und Tarifarbeit im Betrieb engagiert. Gemeinsam mit meinem Kollegen trete ich für ver.di und die Aircrew Alliance bei der aktuellen CLH Aufsichtsratswahl an, um die Arbeitnehmerinteressen
aller CLH Beschäftigten in diesem wichtigen Gremium geschlossen und vereint für euch vertreten zu können. Denn eins hat die Corona-Krise gezeigt: Arbeitnehmerinteressen lassen sich, politisch sowie betrieblich, erfolgreicher und schlagkräftiger durchsetzen, wenn die Beschäftigten zusammenstehen, denn am Ende sitzen Boden, Kabine und Cockpit in einem Boot. Für diese schlagfertige Durchsetzung von den Interessen aller Beschäftigtengruppen in der Fliegerei und in der CLH stehe ich und dafür steht ver.di als Gewerkschaft.

Beim Blick auf die kommende Zeit ist es genau diese Bündelung von Arbeitnehmerinteressen, die es bei der Bewältigung der Herausforderungen in der CLH und im CLH Aufsichtsrat braucht.

Mit eurer Stimme für ver.di und die Aircrew Alliance bei den gewerkschaftlichen Vertretern stimmt ihr für eine Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat, die alle Beschäftigten im Auge behält, jedoch nicht die einzelnen Interessen und Spezifikationen vergisst.

Ihr habt noch Fragen an mich? Dann meldet euch gerne unter 0175-9722674 oder Marvin.reschinsky@verdi.de

ver.di Kampagnen