Tarif

NRW: Verhandlungsergebnis im privaten Omnibusgewerbe erreicht

NRW: Verhandlungsergebnis im privaten Omnibusgewerbe erreicht

05.02.2016 - ver.di hat die Tarifverträge für die Beschäftigten im privaten Omnibusgewerbe mit dem Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) neu vereinbart und konnte sowohl im Entgelt-, als auch im Manteltarifvertrag Verbesserungen erreichen.

Für die Beschäftigten bedeuten die Ergebnisse spürbare und stetige Einkommenserhöhungen für die nächsten Jahre.

Kurzüberblick der Ergebnisse:

  •  Entgeltsteigerung bis 2019 um mehr als 10%
  • Einführung einer neuen Entgeltgruppe für das Fahrpersonal
  • Anstieg des Linienzuschlags
  • Kostenübernahme und Organisation der Schulungen zur Berufskraftfahrerqualifizierung durch den Arbeitgeber
  • Verkürzte Staffel bei den Urlaubstagen, Urlaubsdauer hängt von der Betriebszugehörigkeit ab
  • Anhebung der Jahressonderzahlung, abhängig von der Betriebszugehörigkeit
  • Anhebung der Verpflegungspauschalen im Reiseverkehr

ver.di hat die Tarifverträge für die Beschäftigten im privaten Omnibusgewerbe mit dem Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) neu vereinbart und konnte sowohl im Entgelt-, als auch im Manteltarifvertrag Verbesserungen erreichen.

Für die Beschäftigten bedeuten die Ergebnisse spürbare und stetige Einkommenserhöhungen für die nächsten Jahre.