Aktuelles

wanted! future reward!

Die Jugendkampagne im Fachbereich Verkehr

wanted! future reward!

wanted logo Vera Visser, ver.di wanted! future reward!  – logo wanted

Als Gewerkschaft setzen wir uns aktiv für die Interessen unserer Mitglieder ein. „Wir“- das sind viele engagierte Ehren- und Hauptamtliche. Doch was sind eigentlich die wichtigsten Themen unserer Mitglieder in ihrem Betrieb und in unserem Fachbereich Verkehr?  Viele Kolleginnen und Kollegen aus den betrieblichen Interessensvertretungen haben zu dieser Frage Stimmungsbilder und Tendenzen ihrer Belegschaft; konkrete Daten als Grundlage für erfolgreiche Verhandlungen und Aktionen liegen jedoch leider meist nicht vor.

Aufgrund dieser Erfahrung haben die Aktiven der ver.di Jugend OWL 2011 die Kampagne „wanted! future reward!“ konzipiert, durchgeführt und evaluiert. Nach Ablauf des Kampagnenjahres konnten deutliche Mitgliederzuwächse, verstärkte Aktivierung in der bezirklichen ver.di Jugend und Verbesserung der Ausbildungsbedingungen in einem Großteil der beteiligten Betriebe verzeichnet werden. Der bemerkenswerte Erfolg dieser Kampagne in den beiden Flächenbezirken Herford-Minden-Lippe und Bielefeld-Paderborn sowie die einfache Durchführung und der hohe Nutzen für die alltägliche Arbeit in den Betrieben und Fachbereichen haben uns bestärkt, diese Kampagne ab Sommer 2013 bundesweit mit Jugendlichen (bis 28 Jahre) in ausgewählten Betrieben im Fachbereich Verkehr durchzuführen.

Aber braucht ver.di schon wieder eine Kampagne???

Ja, denn „wanted!“ ist jung, unkonventionell, individuell und unkompliziert!

In Zusammenarbeit von Jugend- und Auszubildendenvertretungen, Betriebs- bzw. Personalräten und den zuständigen hauptamtlichen Kolleg/-innen kann diese Kampagne die Arbeit im Betrieb und im Fachbereich stärken und so einen wichtigen Beitrag für die zukünftigen Erfolge der ver.di leisten.

Wir fragen: Was brauchst du für deine berufliche Zukunft? Was ist wanted?

Nach der Befragung geht es an die Umsetzung. Als Belohnung winkt also kein Kopfgeld, sondern eine bessere Zukunft. Future reward!

Diese Kombination aus offener Befragung mit anschließender individueller Auswertung und Umsetzungsplanung ist neben der ungewöhnlichen Gestaltung im Westernstyle ein wesentlicher Erfolgsfaktor, der junge Menschen motiviert, sich für bessere Arbeitsbedingungen zu engagieren.

Im Gespräch mit unserer Jugendsekretärin Vera Visser erfahrt Ihr, wie diese Kampagne funktioniert und was bei der Umsetzung zu beachten ist. Lasst euch einfach darauf ein, probiert es aus und werdet ein Teil von „wanted!“.

Wir wünschen viel Spaß und freuen uns auf eure Rückmeldungen!