Internationales

Solidarität mit den Streikenden im BVD an US-amerikanischen Flughäfen

Solidarität mit den Streikenden im BVD an US-amerikanischen Flughäfen

In den USA streiken die Beschäftigten für das Recht sich gewerkschaftlich zu organisieren und für einen Mindestlohn von 15€

Solidarität mit den Streikenden im BVD an US-amerikanischen Flughäfen

[Washington] In den USA wurde letzte Woche an 9 Flughäfen die Arbeit niedergelegt. Der Streik der Beschäftigten an US-amerikanischen Flughäfen wurde von der Dienstleistungsgewerkschaft SEIU organisiert. Seit einem Jahr versuchen die SEIU die Beschäftigten an den Flughäfen zu organisieren und ihre Arbeit beginnt nun Früchte zu tragen.

Hier kommt ihr direkt auf die Facebook-Seite der SEIU:
https://www.facebook.com/SEIU/?fref=photo

Die Probleme unserer US-amerikanischen Freunde sind dabei die gleichen wie bei uns. Deshalb haben wir eine Solidaritätserklärung verfasst, die lautet wie folgt:

"Liebe Kollegen und Kolleginnen,

als bundesweiter Tarifausschuss für die Bodenverkehrsdienste in Deutschland vertreten wir über zwanzigtausend Beschäftigte an deutschen Flughäfen.
Wir haben mit den gleichen Problemen wie ihr zu kämpfen: Airlines drücken die Ticketpreise und wir zahlen den Preis mit Lohndumping, Arbeitsdruck und oft schlechten Qualifikationsstandards.
Deshalb unterstützen wir Euren Kampf um existenzsichernde Tarifverträge, 15 Euro Mindestlohn und das Recht, sich gewerkschaftlich zu organisieren sowie bessere Sicherheitsbedingungen bei der Arbeit.
Wir arbeiten, auf beiden Seiten des Atlantiks, für die gleichen Airlines. Deshalb wissen wir, dass wir gemeinsam handeln müssen um unsere Ziele von Menschenwürdiger Arbeit zu erreichen.

Im Mai werden wir einige von Euch persönlich treffen auf einer Konferenz in Deutschland. Wir freuen uns darauf, gemeinsam erste Erfolge mit Euch zu feiern und Pläne zu schmieden!

When we fight- we win!!"