Münster/Osnabrück

Flughafen Münster/Osnabrück: Verhandlungsgespräch fortgeführt

Flughafen Münster/Osnabrück: Verhandlungsgespräch fortgeführt

Kein Gegenangebot durch Arbeitgeber erhalten

18.04.2017 - In der zweiten Verhandlungsrunde teilte der Arbeitgeber FPSG der ver.di Tarifkommission FPSG mit, dass es auf Grund der zurzeit negativen Ergebnisse nicht möglich sei den Arbeitnehmern ein Angebot zu unterbreiten. Das Jahr 2017 sei ein sehr schwieriges, in welchem sich bereits heute hohe Verluste abzeichnen.
Wir als eure ver.di Tarifkommission haben intern den Vortrag des Arbeitgebers bewertet.

Anschließend teilten wir ihm mit, dass die TK sich mit vielen Bauchschmerzen folgendes vorstellen könne:

  • Tabellenerhöhung jetzt aushandeln und erst in 2018 „scharf schalten“
  • In 2017 muss jedoch im Gegenzug eine monetäre Zahlung erfolgen.

Der Arbeitgeber nahm dies wohlwollend zur Kenntnis.
Er teilte uns mit am 04. Mai 2017 auf der stattfindenden Gesellschafterversammlung ein Verhandlungspaket (welches sich über die Jahre 2017 und 2018 erstreckt) vorzustellen.
Hierbei wird er sich dafür einsetzen, dass die Gesellschafter ein positives Zeichen geben um den Beschäftigten eine Wertschätzung für ihre täglich geleistete Arbeit zu zeigen.
Die Tarifkommission hat dem Arbeitgeber deutlich zu verstehen gegeben, dass der vorhandene Unmut in der gesamten Belegschaft nicht weiter geschürt werden darf. Die Verhandlungen werden am 20.06. fortgeführt.

Wir halten Euch weiter informiert!
ver.di Tarifkommission
René Heigis (TK-Sprecher)
Lisa Krösmann (stellvertretende TK-Sprecherin)
Beate Schneider; Christiane Wagenknecht
Reiner Schäl (ver.di), Anja Schlosser (ver.di)