Berlin

Berlin/Brandenburg: Tarifverhandlungen haben begonnen!

Berlin/Brandenburg: Tarifverhandlungen haben begonnen!

25.11.2016 - Die Tarifverhandlungen für die über 2000 Beschäftigten in den Bodenverkehrsdiensten in Berlin/ Brandenburg haben am 24. November begonnen. Es soll ein neuer Vergütungstarifvertrag verhandelt werden, der die Höhe der Entgelte ab de

Die ver.di Tarifkommission hat ihre Forderungen, die in einem langen Beteiligungsprozess mit der Belegschaft entstanden sind, dem Arbeitgeberverband gegenüber erläutert. Es waren auf der Arbeitgeberseite Vertreter von den Unternehmen Aeroground, AHS, Ground Solution und WISAG am Verhandlungstisch. Wir haben unsere umfassenden Forderungen den Arbeitgebern erläutert. Nun sind die Arbeitgeber am Zug uns ein Angebot vorzulegen. Sie haben jetzt die Chance ihren anerkennenden und dankenden Worten der Betriebsversammlungen für euer außergewöhnliches Engagement der letzten Monate Taten folgen zu lassen und bei der Vergütung der Tätigkeiten deutliche Gehaltserhöhungen mit uns für euch zu verhandeln. Nette Worte, Lob, Dank und Anerkennung zahlen nun mal nicht die Miete und machen den Kühlschrank auch nicht voll.
Die Verhandlungen werden auf Wunsch des Arbeitgebers erst am 11. Januar 2017 fortgesetzt. Wir hätten gerne noch Termine im Dezember wahr genommen, aber unsere Lösungsansätze überforderte die Arbeitgebervertreter.

Unsere Tarifforderungen:

  • Erhöhung der Tarifgehälter um 1€ je Stunde für jede EG
  • Laufzeit des neuen VTV von 12 Monaten
  • Erweiterung der Gehaltstabellen um Erfahrungsstufen
  • Entkopplung von System- und Permitvoraussetzung für die Entgeltstufen
  • Bezahlung von höherwertigen Tätigkeiten ab dem ersten Tag
  • Je ½ Gehalt Urlaubs- und Weihnachtsgeld


In den Verhandlungen haben wir ein weiteres neues Tarifthema adressiert. Wir möchten gerne mit den Arbeitgebern eine Regelung zu einem tariflich vereinbarten Personalwechsel bei Kundenwechsel oder Lizenzverlust. Wir sind davon überzeugt, dass von solch einer Regelung alle Beteiligten profitieren könnten. Der Arbeitnehmer hat Arbeitsplatzsicherheit, das abgebende Unternehmen spart sich Restrukturierungskosten, und das aufnehmende Unternehmen spart sich die Ausbildungs- und Recruitingkosten.