CLH

CLH Kabine: Auftakt der Vergütungsverhandlungen

CLH Kabine: Auftakt der Vergütungsverhandlungen

Wir fordern: Faire Gehaltserhöhungen und Wertschätzung unserer Arbeit!

Liebe CityLiner,

am 13.7.2017 fand die erste Verhandlungsrunde zum Vergütungstarifvertrag statt. Wir haben der Geschäftsführung unsere Forderungen genannt:

  • Einmalzahlung in der Höhe eines Monatsgehalts für die Zeit seit dem 1.4.2015
  • Erhöhung der Tabellengehälter ab 1.8.2017 um 5%
  • Erhöhung der LFA-Zulage fix auf 60€ und variabel auf 1,80€ je Flugstunde
  • Urlaubsgeld und Kinderzuschuss sollen um 10% angehoben werden und in Zukunft an die Erhöhung der Tabellen gekoppelt werden
  • Laufzeit bis 31.7.2018
  • Zudem fordern wir einen Tarifvertrag Ergebnisbeteiligung und für das erfolgreiche zurückliegende Geschäftsjahr eine Ergebnisbeteiligung in Höhe von 2% der individuellen Jahresvergütung

Diese Forderungen sind aus unserer Sicht nötig und gerechtfertigt, weil sich unsere Arbeit in den letzten Jahren stark verdichtet hat und von uns im LH-Konzern immer mehr gefordert wird.
Trotz schwieriger Umstände ist unsere Leistung im Konzern überdurchschnittlich hoch. hoch. Bei alldem gab es seit über 2 Jahren keine Gehaltssteigerung.

Die Arbeitgeberseite reagierte auf unsere Forderungen mit einem Gegenangebot, welches jede Wertschätzung vermissen lässt und kein Angebot auf Augenhöhe darstellt.

Wir haben daraufhin den Verhandlungstermin abgebrochen und die Geschäftsführung aufgefordert, ihre Einstellung gegenüber der CLH-Kabine zu überdenken und ein respektvolles und angemessenes neues Angebot zu unterbreiten.

Gute Tarifverträge fallen nicht vom Himmel! Die erreichen wir nur, wenn wir uns gemeinsam dafür stark machen. Darum: Runter vom Trittbrett, rein in die Gewerkschaft ver.di!

Wir halten euch auf dem Laufenden!
Eure ver.di Tarifkommission CLH Kabine
Birgit Doering, Angelika Mallon, Gisela Ringhand, Katrin Schlage, Dimos Zissidis, Shoumen Saha Choudhury, Robert Hengster (ver.di), Volker Nüsse (ver.di)