Airberlin

Air Berlin: ver.di zum Gläubigerausschuss

Air Berlin: ver.di zum Gläubigerausschuss

24.08.2017 - „Wir bewerten es positiv, dass der Gläubigerausschuss zunächst alle Angebote für Air Berlin sichten will, bevor Entscheidungen getroffen werden“, betont Christine Behle, Bundesvorstandsmitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

„Unsere erste Priorität liegt nicht beim Übertragen des Blechs, sondern beim Erhalt der Arbeitsplätze und bei den zukünftigen Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Das oberste Ziel muss also sein, dass für die Beschäftigten gute Übergänge geschaffen werden“, so Behle. ver.di habe den Eindruck gewonnen, dass es auch dem Gläubigerausschuss und dem Insolvenzverwalter darum gehe, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten und Beschäftigungsübergänge zu schaffen. Wichtig sei dabei auch die nachhaltige Sicherung der Arbeitsplätze