Airberlin

Air Berlin: Betriebsräte beim Regierenden Bürgermeister von Berlin

Air Berlin: Betriebsräte beim Regierenden Bürgermeister von Berlin

29.08.2017 - Betriebsräte der Air Berlin und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) machten heute in einem Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, deutlich, dass sie von der Politik soziale Verantwortung einfordern. Wichtig sei, dass es zu schnellen nachhaltigen Lösungen für die Beschäftigten und ihre Familien kommen müsse. „Wir haben Menschen aus der ganzen Welt nach Berlin geflogen und damit den Standort Berlin wichtig gemacht“, betonten Betriebsräte aus Technik, Verwaltung und Kabine gegenüber dem Regierenden Bürgermeister. Jetzt müsste es für die Beschäftigten auch in Zukunft Arbeitsplätze geben, bei denen sie faire Behandlung und faire Bezahlung erfahren. Dazu müssten die Interessenten und Unternehmen in die Verantwortung genommen werden. Die Betriebsräte forderten den Regierenden Bürgermeister auf, sich dafür stark zu machen. Wichtig sei auch, neben dem Flugbetrieb die Arbeitsplätze der Verwaltung und Technik im Blick zu behalten und Lösungen für die Beschäftigten zu finden.

ver.di-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle forderte den Regierenden Bürgermeister auf, sich dafür stark zu machen, dass die Interessenten soziale Verantwortung übernehmen und Personal übernommen und zu guten und fairen Konditionen beschäftigt werden soll. „Bisher sind die Interessen der Beschäftigten von Air Berlin zu wenig beachtet worden. Ich begrüße außerordentlich, dass der Regierende Bürgermeister von Berlin sich heute ein Bild von der Situation der Beschäftigten gemacht und zugesichert hat, dass er sich für ihre Interessen einsetzen wird."