Airberlin

airberlin Kabine: DREI sind ZWEI zu viel!

airberlin Kabine: DREI sind ZWEI zu viel!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach einem eigenen AOC für die EUROWINGS Ops (airberlin Aeronautics GmbH) wird die airberlin Geschäftsführung nun auch das AOC der LGW in der Luftverkehrs KG ansiedeln.

Beide AOC sind nicht tarifiert und wir verstehen beide AOC als klare Bedrohung für unsere Besitzstände. Wir haben hierzu am Dienstag den 09.05.2017 eine Videokonferenz mit der airberlin Geschäftsführung geführt.

Der eigentliche Anlass dieser Videokonferenz war, dass die Arbeitgeberseite wieder mal Tarifrechte "einkaufen" wollte und von uns einen Tarifvertrag forderte, der den Abkauf bzw. Verkauf von Urlaubstagen in den Monaten Juni/Juli 2017 ermöglichen sollte.

In einem Betrieb in dem sich …

  • der CEO sein Gehalt über eine Bürgschaft absichern lässt
  • ein Wetlease Partner ein eigenes insolvenzsicheres AOC für das Wetlease fordert
  • die Negativ Rekord Bilanzzahlen einem die Sprache verschlagen
  • die tägliche Ops zu "implodieren" scheint
  • die Geschäftsführung ein weiteres zweites untarifiertes AOC in den Betrieb holt

… in solchen Zeiten ist es nicht angesagt, bestehende Tarifverträge weiter zu "plündern" oder "auszuverkaufen". In solchen Zeiten steht die Sicherung von Besitzständen an oberster Stelle.

Zwar haben wir in dem Tarifvertrag Pakt für Wachstum und  Beschäftigung  die Zuständigkeit der Tarifkommission für Sozialpläne sichergestellt, jedoch halten wir es für unabdingbar nun für das bestehende airberlin Kabinenpersonal die tariflichen Besitzstände festzuschreiben.

Wir haben dies dem Arbeitgeber klar und unmissverständlich mitgeteilt und weitere "unterstützende Sofortmaßnahmen" - wie den Abkauf von Urlaubstagen - unter diese Bedingung gestellt. Der Arbeitgeber hat sich geweigert eine derartige Zusicherung zu geben. Dieses Verhalten hat uns in unserer Annahme bestätigt, dass der Arbeitgeber versuchen wird, mit diesen AOC unsere Tarifverträge zu unterlaufen.

Wir werden daher die airberlin Geschäftsführung unverzüglich zu Verhandlungen zu einem Tarifvertrag "Fortgeltung tariflicher Bestimmungen“, analog des gleichnamigen Tarifvertrages LTU zu Airberlin, noch in dieser Woche auffordern, um unsere tariflichen Besitzstände abzusichern.

Dieses Thema werden wir mit allen Mitteln der tariflichen Auseinandersetzung vorantreiben und sind überzeugt, dass Ihr uns ALLE bei diesen Tarifverhandlungen unterstützen werdet.

Eure ver.di Tarifkommission

 

https://www.facebook.com/groups/VERDI.TK/
Online: https://mitgliedwerden.verdi.de/